mobile-empfang
 
 

Schulbegleitung rechtssicher gestalten

  • Datum: 03.02.2020
  • Ort: Köln
  • Referent: Dr. Hans-Eduard Hille, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Beginn: 9:30 Uhr
  • Ende: ca. 17:00 Uhr
  • Kosten: 399,00 € (USt.-befreit)
  • Broschüre:  pdfSeminarbeschreibung Schulbegleitung .PDF23.87 kB

 

Inhalt

Die Schulbegleitung ist bei vielen gemeinnützigen Trägern das am stärksten expandierende Tätigkeitsfeld. Vielfach wächst das Tätigkeitsfeld schneller als die vertraglichen und organisatorischen Strukturen entwickelt werden. Gleichzeitig befindet sich das Geschäftsfeld im Umbruch von der Einzelbetreuung zur Poollösung. Aus dieser Dynamik ergeben sich schon wegen der großen Zahl der als Schulbegleiterinnen und –begleiter eingesetzten Personen erhebliche rechtliche Risiken, die für den Träger existenzbedrohende Ausmaße annehmen können. In diesem Seminar erfahren Sie, worauf Sie achten müssen, um die Risiken für Ihren Träger im Griff zu halten.

Weiterlesen ...

Honorarvertrag, Freie Mitarbeit und Scheinselbständigkeit in sozialen Unternehmen

 

  • Datum: 05.02.2020
  • Ort: Köln
  • Referent: Dr. Hans-Eduard Hille, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Beginn: 9:30 Uhr
  • Ende: ca. 17:00 Uhr
  • Kosten: 399,00 € (USt.-befreit)
  • Broschüre:  Seminarbeschreibung Honorarvertrag .PDF24.54 kB

Inhalt:

Bei der Gestaltung der Zusammenarbeit setzen gemeinnützige Vereine und andere soziale Unternehmen vielfach auf Honorarverträge oder freie Mitarbeit. Das ist gefährlich, wenn das gewollte freie Mitarbeiterverhältnis in Wahrheit ein Arbeitsverhältnis ist. Dann handelt es sich um einen Fall von Scheinselbständigkeit, der für das Unternehmen sehr teuer werden kann. Vor allem dann, wenn es nicht um einen Einzelfall, sondern eine ständige Vertragspraxis geht. In diesem Seminar erfahren Sie, für welche Tätigkeiten Sie Honorarkräfte oder freie Mitarbeiter einsetzen können und wie Sie die Zusammenarbeit gestalten müssen, um Probleme mit der Sozialversicherung, dem Finanzamt und dem Arbeitsgericht zu vermeiden.

Weiterlesen ...

Arbeitsverträge Schritt für Schritt gestalten

Inhalt

Arbeitsverträge sollen den betrieblichen Bedürfnissen des Arbeitgebers entsprechen. Damit die Regelungen im Arbeitsvertrag wirksam sind, müssen sie den immer strenger werdenden rechtlichen Anforderungen der Arbeitsgerichte entsprechen. Gleichzeitig müssen die Arbeitsverträge so gestaltet werden, dass die Personalverantwortlichen und die Personalabteilung sie im Alltag sinnvoll anwenden können. Fehler beim Abschluss des Arbeitsvertrages lassen sich später nur schwer korrigieren. Zusätzlich muss der Arbeitsvertrag personalpolitischen Vorgaben und der Situation am Arbeitsmarkt entsprechen.
In dem Seminar „Arbeitsverträge Schritt für Schritt gestalten“ erfahren Sie, worauf Sie bei der Gestaltung von Arbeitsverträgen achten müssen und welche Gestaltungsalternativen Sie nutzen können. Sie erhalten eine Arbeitsmappe mit Formulierungsbeispielen.

 

 

A bis Z des Arbeitsrechts rund um den Urlaub

  • Datum: 05.03.2020
  • Ort: Köln
  • Referent: Dr. Hans-Eduard Hille, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Beginn: 9:30 Uhr
  • Ende: ca. 17:00 Uhr
  • Kosten: 399,00 je Teilnehmer (USt.-befreit)
  • Broschüre: Seminarbeschreibung Urlaub.PDF24.19 kB

Inhalt:

Die Urlaubsansprüche der ArbeitnehmerInnen stellen den Arbeitgeber vor organisatorische Probleme und werfen viele Rechtsfragen auf. ArbeitnehmerInnen sind sehr empfindlich, wenn ihre Urlaubswünsche nicht erfüllt werden. Streitigkeiten rund um den Urlaub sind emotional besonders aufgeladen. In dem Seminar „A bis Z des Arbeitsrechts rund um den Urlaub“ erhalten sich Antworten auf die mit dem Urlaubsanspruch der ArbeitnehmerInnen zusammenhängenden Rechtsfragen, damit Sie berechtigte Ansprüche erkennen, unberechtigte Ansprüche abwehren und Gestaltungsmöglichkeiten nutzen können. Außerdem erfahren Sie, welche weitgehenden Mitbestimmungsrechte der Betriebsrat beim Urlaub hat.

Weiterlesen ...

Umgang mit Minderleistung und Krankheit

 

  • Datum: 18.03.2020
  • Ort: Köln
  • Referent: Manfred Beden, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Beginn: 9:30 Uhr
  • Ende: ca. 17:00 Uhr
  • Kosten: 399,00 € (USt.-befreit)
  • Broschüre:  Seminarbeschreibung Minderleistung.PDF23.84 kB

Inhalt:

Schlechte Arbeitsleistungen oder eine zu geringe Produktivität von Arbeitnehmern sind ein Dauerproblem in vielen Beschäftigungsverhältnissen. Ähnlich verhält es sich bei häufigen Kurzerkrankungen oder bei Langzeiterkrankungen, die Personalverantwortliche immer wieder vor erhebliche Probleme stellen. Mit dem Seminar Umgang mit Minderleistung und Krankheit zeigen wir zum einen die rechtlichen Rahmen-bedingungen auf, zum anderen geben wir Ihnen Hilfestellungen für Ihren täglichen Umgang mit diesen Problemen.

Weiterlesen ...

Flexible Arbeitszeitgestaltung - Wie geht's richtig

NEU  IM  PROGRAMM

Inhalt

Während Arbeitgeber ihren Personaleinsatz gerne effizient planen und flexibel auf einen schwankenden Bedarf reagieren möchten, steigt bei Arbeitnehmern der Wunsch, die eigene Arbeitszeit selbstbestimmter festlegen zu können. Auch wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei der Forderung nach flexiblen Arbeitszeiten oft gegenseitige Zielvorstellungen haben, ist das Angebot von flexiblen Arbeitszeiten ein Instrument, um die Attraktivität des eigenen Unternehmens als Arbeitgeber zu erhöhen. In diesem Seminar erfahren Sie, worauf Sie bei der Gestaltung flexibler Arbeitszeiten achten müssen, um rechtliche Fallstricke zu vermeiden und als Arbeitgeber von den flexiblen Arbeitszeiten zu profitieren.

Beschäftigung "Ehrenamtlicher" in gemeinnützigen Organisationen - "Übungsleiterpauschale" und arbeitsrechtlicher Status

WIEDER  IM  PROGRAMM

  • Datum: 23.03.2020
  •  Ort:  Köln
  • Referent: Dr. Hans-Eduard Hille, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Beginn: 9:30 Uhr
  • Ende: ca. 17:00 Uhr
  • Kosten: 399,00 € (USt.-befreit)
  • Broschüre: Seminarbeschreibung_Ehrenamtliche.PDF25.16 kB

Inhalt

Die Steuer- und Sozialversicherungsfreiheit von Zahlungen im Rahmen der "Übungsleiterpauschale" bietet gemeinnützigen Trägern Chancen, birgt aber auch Gefahren, wenn die Voraussetzungen verkannt werden. Das Mindestlohngesetz hat diese Gefahren deutlich erhöht. Irrtümer über den arbeitsrechtlichen Status der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind weit verbreitet. Das zeigen schon die vielen unterschiedlichen Bezeichnungen für solche Personen. Das Seminar zeigt auf, welche Gestaltungen möglich sind und wie Sie Fehler vermeiden.

Weiterlesen ...

Trägerwechsel bei OGS und Kita - was tun?

NEU  IM  PROGRAMM  

Inhalt

Immer wieder kommt es vor, dass die Trägerschaft einer offenen Ganztagsschule oder einer Kindertagesstätte wechselt. Sie stecken gerade in einem Bewerbungsverfahren um die Trägerschaft einer solchen Einrichtung, haben die Kündigung eines Kooperations-/Trägervertrages ausgesprochen oder Ihrerseits eine Kündigung erhalten? Von solchen Ereignissen sind auch die Arbeits-verhältnisse der in der Einrichtung beschäftigten Mitarbeiter betroffen.
In diesem Seminar erfahren Sie, welche Bedeutung ein solcher Trägerwechsel aus arbeitsrechtlicher Sicht hat. Sie erfahren, was Sie beachten müssen, wenn Sie eine solche Kooperation lösen und was als neuer Träger auf Sie zukommt und in welche Pflichten Sie als neuer Träger eintreten.

 

 

 

Seite 1 von 2